Mittwoch, 25. April 2018
Home / Archiv / Muslimisches Studienwerk weitet Stipendien-Programm aus
Bewerbungsphase_2015

Muslimisches Studienwerk weitet Stipendien-Programm aus

Das Avicenna-Studienwerk ist das jüngste der 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) anerkannten deutschen Begabtenförderungswerke. Das Studienwerk ist nach dem persischen Universalgelehrten Avicenna (980 bis 1037) benannt.

Leistungsstarke und gesellschaftlich besonders engagierte muslimische Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen werden durch Stipendien materiell und ideell gefördert.

Das Ziel ist, auf diese Weise an der Heranbildung verantwortungsbewusster und qualifizierter muslimischer Persönlichkeiten mitzuwirken und diese angemessen auf Führungspositionen in Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur vorzubereiten.

Die finanzielle Förderung besteht aus einem monatlichen einkommensabhängigen Grundstipendium von bis zu 670 Euro und einer Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Gegebenenfalls können Familien- und Kinderbetreuungszuschläge hinzukommen. Zudem unterstützt das Avicenna-Studienwerk Studien- und Forschungsaufenthalte, Praktika sowie Sprachkurse im Ausland. Promovierende erhalten pro Monat bis zu 1150 Euro.

Im Rahmen des ideellen Programms werden fachliche Exzellenz, die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung sowie die Auseinandersetzung mit dem Glauben gezielt gefördert.

Es umfasst eine Vielzahl von Bildungsveranstaltungen, die interdisziplinär ausgerichtet sind. Im Vordergrund stehen die Begegnung mit anderen Stipendiaten, das Entwickeln eigener Initiativen und die Diskussion aktueller Themen.

Ab sofort führt das Avicenna-Studienwerk zwei Bewerbungsverfahren im Jahr durch. Von nun an können sich Interessierte für ein Stipendium mit Förderbeginn zum Wintersemester und zum Sommersemester bewerben.

Folgende Bewerbungsfristen sind dafür angesetzt:

01. April (Förderbeginn zum darauffolgenden Wintersemester) und

01. Oktober (Förderbeginn zum darauffolgenden Sommersemester).

Das Studienwerk hat im vergangenen Jahr (2014) erstmals 65 Stipendien vergeben, ab dem WS 2015/16 werden weitere 80 und im nächsten Jahr nochmal 120 Stipendiaten aufgenommen.

Eine weitere Neuerung ist das Sonderprogramm für Promotionsstipendien in den Fächern Soziale Arbeit / Sozialpädagogik.

Promovierende, die sich im Rahmen ihres Promotionsvorhabens theoretisch oder empirisch mit Themen wie „Muslime und Wohlfahrtspflege/Seelsorge in Deutschland“ oder verwandten Themen auseinandersetzen, können sich über das gesamte Jahr bewerben.